Malta

AUFENTHALTE  FÜR  SCHÜLER/INNEN  DER GYMNASIALSTUFE 10

 

BERATUNG - VERMITTLUNG - ORGANISATION - ADMINISTRATION

 

sowie

 

Vermittlung von Privatunterkünften für mehrwöchige Aufenthalte von Sprachreisenden (Schüler und/oder Studenten) und/oder Praktikanten (auch Studierende)

 

und ab Frühjahr/Sommer 2017

 

Vermittlung von Englisch - Sprachkursen in vertrauensvoller Zusammenarbeit mit einer renommierten Sprachschule in Malta

 

 

 

Meine frühere berufliche Tätigkeit führte mich 1995 erstmalig nach Malta. Die geschäftlichen Kontakte vor Ort entwickelten sich dank des warmherzigen, gastfreundlichen Wesens der Malteser recht bald zu persönlichen Freundschaften, von denen viele bis heute erhalten geblieben sind.

 

Im Herbst 2008 organisierte ich einen mehrmonatigen Malta-Aufenthalt mit Schulbesuch für meine Tochter. Gastfamilie und Schule wurden mir seinerzeit von meinen Freunden in Malta empfohlen.

Mehrmonatige Aufenthalte in Malta für Schüler stellen damals wie heute eine Rarität in der Angebotspalette der großen gemeinnützigen Austausch-Organisationen dar, die unter dem Dach des "AJA" angesiedelt sind. Die damalige Idee, als privater, nicht-kommerzieller "Nischenanbieter" einer begrenzten Zahl geeigneter Schüler/innen der Gymnasialstufe 10 einen mehrmonatigen Aufenthalt in Malta mit regelmäßigem Schulbesuch zu ermöglichen, ist seit 2009 erfolgreiche und nutzbringende Realität.

 

Aktuell (2017/18) existieren aktive Kooperationen mit dem Albert-Schweitzer-Gymnasium in Hürth und dem Hildegard-von-Bingen-Gymnasium in Köln.

 

Wer die von schulischer Seite vorgegebenen Voraussetzungen für einen Auslandsaufenthalt in Stufe 10 nachlesen möchte, kann dies (unter anderem) auf der Homepage des Albert-Schweitzer-Gymnasiums in Hürth tun. Dort ist unter www.asg-huerth.de eine entsprechende Präsentation zu finden.

 

 

Ein Auslandsaufenthalt ist in jedem Fall bereichernd, sowohl im Hinblick auf die Verbesserung fremdsprachlicher Fähigkeiten, als auch und insbesondere für die charakterliche Entwicklung und die Erlangung sogenannter sozialer Schlüsselkompetenzen.

 

Der Aufenthalt in Malta bedingt übrigens keinerlei Gegenleistungen, die in einen echten, so genannten "Schüleraustausch" münden würden. Während viele Organisationen dafür werben, dass sich deutsche Familien auch als Gastfamilie für ausländische Schüler zur Verfügung stellen, um die Idee eines bilateralen Austausches zu fördern, ist in Malta von vornherein auszuschließen, dass 15- oder 16jährige Malteser/innen für einen Deutschland - Aufenthalt freigestellt werden.

 

 

     

Vorteile des Angebots

 

  • Unangestrengtes, effizientes Lernen in mediterranem Klima mit relativ geringer Entfernung von zu Hause (ca. 2,5 Flugstunden), in englischer Sprache und in einer traditionell europäischen Kultur, die sich sehr von der Heimat unterscheidet und dadurch besonders reizvoll ist.

 

  • Hohe persönliche Sicherheit für die Schüler/innen, nicht zuletzt durch die Fürsorge von Schule und Gastfamilie in Malta.

 

  • Als Dauer des Aufenthaltes werden drei Monate empfohlen, denn 14 Wochen sind mehr als ausreichend, um sich gut einzuleben, die englische Sprache zu verinnerlichen und in Malta viel zu erleben, ohne dass im Normalfall der Wiedereinstieg an der deutschen Schule Probleme bereiten wird.

 

  • Keine allzu frühzeitige Festlegung für den Aufenthalt, so dass die schulische Entwicklung bis einschließlich 1. Halbjahr der Klasse 9 abgewartet werden kann (endgültige Entscheidung bis ca. März möglich).

 

  • Finanziell tragbare Variante, bedingt durch moderate Entfernung (Flugkosten), mittelfristige Dauer und die private Vermittlung (nur Kostendeckung!).

 

 

Warum Malta?

 

Malta ist geradezu unglaublich vielfältig! Trotz seiner bescheidenen Größe bietet das Land Städtekultur (von Sehenswürdigkeiten bis zum ausgedehnten Shopping) und Naturerlebnisse (zu Wasser wie zu Lande) gleichermaßen, das Sport- und Freizeitangebot (von Angeln bis Zumba) ist immens und die mediterran offenen Malteser sind mit ihrer Herzlichkeit und Hilfsbereitschaft in Europa beispielhafte Gastgeber.

 

Für Schülersprachreisen ist Malta in besonderem Maße geeignet, weil das Land nach rund 150 Jahren unter britischer Verwaltung bis heute zweisprachig geblieben ist. So ist Englisch neben Maltesisch zweite offizielle Amtssprache und wird landesweit gut verständlich gesprochen. Eine enge Verbindung zu England besteht nach wie vor und traditioneller britischer Einfluss wird an vielen Stellen in Malta offenbar. Für Schüler/innen, die einen längeren Zeitraum in Malta verbringen, liegt der besondere Reiz darin, die Einheimischen sowie deren Lebensweise und Kultur kennen zu lernen und dabei die eigenen Englisch-Kenntnisse schnell und auf unkomplizierte Art und Weise deutlich zu verbessern.
Malta ist "übersichtlich strukturiert", somit lassen sich in einem Zeitfenster von drei Monaten solche Chancen gut nutzen; durch eigene Offenheit im Umgang mit einer zunächst fremden Umgebung und Kultur und mit Bereitschaft zu aktiver Kommunikation. Und am Ende steht durch das Schließen neuer Freundschaften auch ein kleiner aktiver Beitrag zu einem menschlich besser vernetzten Europa im Rahmen der EU und darüber hinaus.

Eine Vielzahl nützlicher Informationen zu Malta gibt es über das Tourismus-Portal des Landes
www.visitmalta.com zu entdecken.

 

 

      

 

FILMISCHE IMPRESSIONEN AUS MALTA (und Gozo / Comino)

 

 

 

 

Fotogalerie

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
MYRIADWORX Consulting Herr Jürgen Wissing Raufteschstraße 19 D-50354 Hürth © Jürgen Wissing